Photovoltaik

 
Die Sonne ist unsere unerschöpfliche Energiequelle...

Prinzip einer netzgekoppelten Photovoltaikanlage - Aufbau einer Solarstrom Anlage

Der grundsätzliche Aufbau einer PV Anlage besteht aus mehreren Komponenten, die alle ihren Teil
zum Gesamtsystem beitragen. Das Größte und Teuerste der ganzen Anlage sind die PV-Module, diese werden zu einzelnen Strängen verschaltet und bilden den so genannten Generator.
Zusätzlich wird noch ein Wechselrichter benötigt, der den Gleichstrom der PV-Module inWechselstrom umwandelt und in das Netz einspeist.




Den Halt am Dach übernimmt das Montagesystem. Hier sind verschiedenste Möglichkeiten vorhanden, die in jedem Einzelfall immer wieder neu abgestimmt werden müssen, um die richtige Festigkeit und den dauerhaften Halt am Dach gewährleisten zu können. Das Zusammenspiel der Komponenten ist für den Betrieb der Anlage sehr entscheidend und muss vom Fachmann ausgelegt werden. Denn nur er weiß, welche Komponenten richtig miteinander funktionieren und letztendlich zu einem gewünschten Ergebnis führen!

Bei einer Photovoltaikanlage mit Netzeinspeisung werden die einzelnen Module mit Steckern
zu einem oder mehreren Strängen zusammengeschaltet. Diese von den Modulen erzeugte Gleichspannung wird von einem oder mehreren Wechselrichtern in 230 V Wechselspannung umgewandelt. Über einen eigens installierten Einspeisezähler wird jede produzierte kWh erfasst und mit dem Energieversorger (E-Werk) abgerechnet.

Hotter Elektro  Ges.m.b.H Trattenweg 5  6274 Aschau im Zillertal  Telefon: +43 (0)676 - 6287758 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   Internet: www.elektro-hotter.at